Chronik

Entstehung & Geschichte

Vorgeschichte (Zeit vor der Gründung des Vereins)

Leider sind die Anfänge des Gemischten Chores Cäcilia Lutten nicht genau zu datieren. Wahrscheinlich ist es, dass sich Mitte der 20er Jahres des vergangenen Jahrhunderts Mitglieder des bereits 1892 gegründeten Männergesangvereins zur Gründung eines eigenen Kirchenchores entschlossen.

1892 – Gründung des MGV Lutten zur Darbietung kirchlicher Musik

1908 – Auftreten als weltlicher Chor und daraus resultierend Abspaltung zur Gründung eines Männerchores als Kirchenchor (Mitte der 1920er Jahre)

1931 – In der Oldenburgischen Volkszeitung wird am 11. November von der Gründungsversammlung eines neuen Gesangvereins mit Georg Tabke als Dirigenten, Julius Dammann als Vorsitzenden und Clemens Uptmoor als Schrift- und Kassenführers berichtet

1932

1932 – Beim ersten Stiftungsfest bezeichnet sich der neue Verein als MGV „CÄCILA“ Lutten

1939 – Vereinigung beider Lutter Männerchöre unter dem Druck der Natio-nalsozialisten mit zwei Dirigenten für den weltlichen und den kirchlichen Bereich. Letzterer wurde von Georg Tabke betreut.

1943 – Gründung des Gemischten Kirchenchores „CÄCILIA“ unter Leitung von Hauptlehrer Alois Themann. Leider liegt kein genaues Datum einer Gründungsversammlung vor. Sicher ist, dass sich im Laufe dieses Jahres der gemischte „Cäcilienchor“ etablierte und zu Weihnachten 1943 seinen ersten Auftritt im Gottesdienst hatte.

1950

1950 – Gastauftritt beim Sängerbundesfest in Lutten am 21. Juni

1953 – Aufnahme in den Sängerbund „Harmonia“

1956 – Heribert Warnking übernimmt das Dirigentenamt

1957 – der Verein ist erstmals Ausrichter des Cäcilienfestes

1964

1967 – Sängerbundesfest in Lutten – Ausrichter: Der MGV von 1892

1968 – Das 25-jährige Bestehen des Vereins wurde mit einem kleinen Fest im Sall Zurborg gefeiert.

1968 – Ab diesem Jahr fanden die Übungsabende im Saal Kallage statt.

1970 – Ausflug nach Schillig

1971 – Zur Verabschiedung von Pfarrer Sommerfeld wurde die „Tittel-Messe“ und zu Einführung von Pfarrer Kenkel die „Schubert-Messe“ gesungen

1974 – Mitgestaltung des Gottesdienstes zur Einführung von Pfarrer Bornhorst

1976 – Mitgestaltung des Festhochamtes in Bethen, Gemeinschaftskonzert in Goldenstedt, Konzert zum „Tag der Heimat“, Ausflug nach Münster

1978

1980 – erste 2-tägige Fahrt nach Kaufungen bei Kassel

1982 – Rücktritt des Dirigenten Heribert Warnking, Ludger Hartz wird sein Nachfolger

1983 – erstes „eigenes“ Sängerfest – anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums richtet der „Gemischte Chor Cäcilia“ das 90. Sängerbundesfest in Lutten aus

1984 – Auftritte beim Cäcilienfest in Goldenstedt, beim Landes-Chorfest in Wilhelmshaven, beim Gemeinschaftskonzert in der Turnhalle

1984 – Alwin Tepe übernimmt das Amt des Dirigenten

1987 – Tod der Ehrendirigenten Aloys Themann (31.05.) sowie Heribert Warnking (04.07.)

Konzert 1987

1990 – Gemeinschaftskonzert mit deutsch-deutscher Begegnung

1992 – Sängerbundesfest des MGV von 1892 in Lutten

1993 – Konzert aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums (17.10.)

1995 – Wallfahrt der Chöre nach Bethen

1995 – seit diesem Jahr finden die wöchentlichen Proben im Pfarrheim statt

1999

2003 – zum 60-jährigen Bestehen des Vereins feierten wir wiederum das Sängerbundesfest in Lutten.

Romfahrt 2007

2007 – gemeinsame Romfahrt mit dem Musikverein Lutten

2009 – beim Sängerball am 10.01. treten zum ersten Mal die „Unberechenbaren“ mit einem von Antonius Lampe umgearbeiteten Text des Hits „What ever you want“ von Status Quo auf.

2009 – Adventskonzert mit dem MGV Lutten, dem Kinder- und Jugendchor Lutten und dem Jugendorchester des Musikvereins in der Pfarrkirche St. Jakobus (20.12.)

2010 – Fahrt nach Rostock und Warnemünde (4./5. September)

Bischofsbesuch 2010

2012 – Herbstkonzert bei Kaffee und Kuchen mit den Voices 99 im Saal Kallage (14.10.)

2014 – Konzertnachmittag mit den Kroger „Moorgeistern“ im Saal Pickers (19.10.)

2016 – vom 24. – 26. 06. sind wir zum dritten Mal Ausrichter des Sängerbundesfestes

2017 – Fahrt nach Freyburg an der Saale vom 08. – 10. September

2018 – Feier zum 75-jährigen Bestehens im Garten des Pfarrheims

2019 – Fahrt nach Dresden vom 20. – 22. September

Neujahrsempfang 2020